Home
 

Die Sonatine im klassischen Stil
 

Das Familienmusical
Freiheit muss man barfuß spüren

Besetzung und Handlung

Lieder zum Mitsingen
 


Freie Noten für Musikfreunde

für 2 Trompeten und Horn (Posaune),
auch für 2 Klarinetten und Horn

für 3 oder 4 Hörner

für Klavier

Solo- und Duostücke mit Begleitung
(Flöte, Klarinette, Violine, Viola)
 

Arrangements

Musik von Max Reger
bearbeitet für Bläserquintett

(Flöte, Oboe, Klarinette, Horn, Fagott)
und größere Besetzungen

Gesang mit Bläserbegleitung

 


Impressum / Kontakt  

 

 


Meine anderen Projekte:
Freizeitspaß im Barfußpark
Natur und Fortschritt

 

 

 

 

 
 

Das Familienmusical
"Freiheit muss man barfuß spüren"

 

Besetzung:

Kinder, junge Leute, Familien: Chor, ggf. auch Pantomime und Tanz

Klavier

Martin(a):   Violine, Sprechrolle

Zwei Klarinetten, auch mit Sprechrollen

Zwei Querflöten, auch mit Sprechrollen

Mutter:      Sprechrolle

Wortführer(in):  Sprechrolle

 

Handlung:

Zur Feier des 4. Advent wird im gemütlichen Café Extra am Ausgangspunkt des Penzberger Barfußpfads (oder auch anderswo) musiziert und gesungen. Die Kinder bringen ihre Wunschzettel für Weihnachten und legen sie in einen Korb.
                                                                                                    Tonbeispiel

Martin(a) geht zum Verdruss ihrer (seiner) Mutter auch im Winter barfuß und sieht den Musikern sehnsüchtig zu. Sie (er) wünscht sich zu Weihnachten eine Geige. Die Mutter hält Schuhe für wichtiger, doch die möchte sie (er) überhaupt nicht haben.

Die jungen Leute rennen zum Spaß barfuß durch den Schnee. Zwei von ihnen finden unterwegs Klarinetten. Vor lauter Aufregung vergessen sie, die Socken und Schuhe wieder anzuziehen. Obwohl die anderen spotten, setzen sie an und können wunderbar auf diesen Instrumenten spielen.

Am ersten sonnige Frühlingstag wird die Saison auf dem Barfußpfad mit einem gemeinsamen Rundgang eröffnet. Zwei der barfüßigen jungen Leute finden dabei Flöten. Obwohl sie vorher nie ein solches Instrument in der Hand hatten, können sie einwandfrei darauf spielen. Martina ist sehr neidisch, und die Flötist(inn)en rätseln am Geheimnis dieser ungewöhnlichen Instrumente.

An einem Sommertag stürmen alle barfuß ins Freie und haben viel Spaß bei jeder Art von Sommerspielen. Ein Konzert wird vorbereitet. Martina ist sehr traurig, dass sie immer noch kein Instrument hat und nicht mitspielen kann. Während der Chor schon probt, geht sie mit ihren Freunden auf die Suche nach dem Geocache auf dem Barfußpfad. Und dabei findet sie endlich die ersehnte Geige. Obwohl Martina es nie gelernt hat, kann sie eine wunderschöne Melodie spielen.
                                                                            Tonbeispiel

Beim Konzert soll Martina auf Geheiß ihrer Mutter so wie alle anderen mit Schuhen auftreten. Widerwillig gibt sie nach. Alle kommen schön gekleidet auf die Bühne, doch die Instrumente geben nur noch schreckliche Misstöne von sich. Martina reißt sich wütend die ungeliebten Schuhe von den Füßen, setzt nochmals ein und spielt wieder makellos ihre Melodie. Dadurch wird das Geheimnis der Instrumente klar: man kann sie nur barfuß spielen! Auch die anderen ziehen die Schuhe wieder aus, und nun erklingt schöne Musik.
                            ⇒ Tonbeispiel

Am Ende sind sich alle einig, dass sie auch im Herbst noch ganz viel barfuß laufen und musizieren wollen.

 

Zum Download:

Der vollständige Text

Auch eine einfache konzertante Aufführung mit Erzähler ist entsprechend
diesem Textvorschlag
möglich.